Wohnungsreinigung

Wohnung putzen

In den meisten Wohnungen wird nicht immer auf Hochglanz gereinigt. Oft fehlt es an Zeit oder Ausdauer, um alle Räume der Wohnung sauber zu machen. Daneben sind Küche und Bad meustens am stärksten verschmutzt. Da hilft nur noch ein Putzteam für die Wohnungsreinigung zu organisieren.

Offerte Wohnungsreinigung

Wohnung selber reinigen

In den meisten Wohnungen sind Küche und Bad am stärksten verschmutzt. Die tägliche Nutzung dieser beiden Räume führt zwangsläufig zu einer grossen Belastung. Deshalb muss bei Küche und Bad ein kürzerer Reinigungsintervall angesetzt werden. 

Badezimmer

Eine wöchentliche Reinigung von Bad und Küche wirkt gegen ein Festsetzen des Schmutzes. Wenn immer möglich sollten natürliche Reinigungsmittel ohne Chemikalien verwendet werden. Bei starker Verschmutzung hilft nur noch ein Spezialreiniger. Achten Sie bei diesen Mitteln auf die Gebrauchsanweisung auf der Flasche. Die meisten Mittel sind giftig und dürfen nicht in der Nähe von Kindern stehen.

Zimmerreinigung

Die Reinigung der weiteren Zimmer gestaltet sich wesentlich einfacher. Nur die Reinigungen von Fenstern und Rolläden sind mit einem grösseren Aufwand verbunden. Die Bodenreinigung in den Zimmern ist meistens schnell erledigt.

Frühlingsputz

Eine intensive Reinigung der ganzen Wohnung muss mindestens einmal im Jahr erfolgen. Der richtige Zeitpunkt dazu sind die ersten warmen Tage im Frühling. Deshalb wird diese Reinigung auch Frühlingsputz genannt. Alle Räume werden einmal gründlich gereinigt.

Reinigungsunternehmen

Der Arbeitsaufwand einer Wohnungsreinigung hängt stark von der Wohnfläche ab. Meistens muss die Reinigung in der Freizeit erfolgen. Eine angenehme Lösung für die Wohnungsreinigung bieten Ihnen Reinigungsfirmen an. Wenn Sie die ganze Woche hindurch arbeiten, macht es wenig Spass am Wochenende noch zu putzen. Ein Reinigungsinstitut übernimmt das Putzen der Wohnung und Sie erhalten dadurch die gewünschte Entlastung.